Still Loving Activism

Eine Woche Feuerwerk emanzipativer Praxen und Theorien. Von Menschen, Initiativen und Projekten, die die Verhältnisse gegen den rassistischen, sexistischen und antisemitischen “Normalzustand” zum Tanzen bringen wollen. Repression will, nicht nur uns, einschüchtern und unsichtbar machen. Doch das Begehren nach einem solidarischen Miteinander lässt sich weder durch Gefängnisse, Abschiebungen und “Schutzzonen”, noch Bettelverbote oder andere scheinmoralische Maßnahmen unterdrücken.
Fight Repression! Love Activism!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nedelju dana eksplozije emancipatorske prakse i teorije. Od ljudi, inicijativa i projekata, koji žele da, jednom za svagda, unište rasističke, seksističke i antisemitističke odnose koji vladaju u ovom takozvanom “normalnom društvenom stanju”. Cilj represije ja da, ne samo nas, već sve ljude zastraši i učini nevidljivim. Ali našu želju i strast za drugacijim, solidarnim medjuljudskim odnosima ne mogu ugušiti nikakvi zatvori, proterivanja i „zaštitne zone“, kao ni zabrane prosijačenja ili ostale lažne moralne mere.
Bori se protiv represije! Voli aktivizam!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Irkçı, seksist ve anti-semitist “normal-statü”’ye karşı olan tutumları harekete geçirmek isteyen bireyler, insiyatifler ve projeler tarafından 1 hafta özgürleştirici praksisler ve teoriler dizisi. Baskı sistemi herkesi korkutmak, sindirmek ve görünmez kılmak istiyor. Dayanışma temelli birlik ve beraberlikler, ne hapishaneler ne sınırdışı etmeler ne “güvenli bölge”ler ne dilencilik yasağı ne de buna benzer iki yüzlü önlemlerce baskı altında tutulabilir.
Baskıya karşı diren! Yaşasın aktivizm!


still loving activism! macht mit!

##################################################
Still Loving Activism!
Festival zur Foerderung von Aktivismus und Renitenz
22.-31.10.2010
##################################################

gegen repression mal anders ;)

wir muessen ueber das repressive klima, das wohl an niemanden von uns einfach so vorbeigeht, nicht viele worte verlieren. repression soll unter anderem einschuechtern und kraefte binden, es wird viel geld fuer anwaelt_innen und andere unterstuetzung gebraucht, immer wieder schwingt bei unserer alltaeglichen arbeit die angst im hinterkopf mit. doch es ist klar – das, was wir alle machen, ist wichtig und notwendig! und damit das nicht nur wir wissen, halten wir es fuer notwendig mal staerker an die oeffentlichkeit zu gehen und zu praesentieren, was es fuer eine unmenge an projekten/initiativen/aktionen gibt!

das ganze soll nicht (viel) mehr arbeit machen, als wir eh schon alle haben (weil die meisten eh ressourcen eh schon am limit sind), sondern wir werfen einfach alle das, was wir in dem zeitraum eh machen wollen bzw geplant haben (und vielleicht noch was zusaetzlich ;)) in ein programm und versehen es mit dem “label” “still loving activism”

je vielfaeltiger und breiter das programm wird, desto feiner – und wir halten es nicht fuer notwendig, sich mit jedem einzelnen programmpunkt vollstaendig identifizieren zu koennen. allerdings erachten wir es fuer selbstverstaendlich, dass sexistische, homo/transphobe, rassistische, antisemitische gruppen/veranstaltungen weder raum noch plattform bekommen.

mitmachen! so gehts:

veranstaltung planen – ankündigung schreiben und dann einfach per mail an lovingactivism[ät]riseup.net mit der _kompletten_ veranstaltungsankuendigung:

################################################

DATUM und UHRZEIT der veranstaltung
LOCATION (wo findet die veranstaltung statt?) BARRIEREFREI od. nicht?
VERANSTALTUNGSTITEL
und ein kurzer ANKUeNDIGUNGSTEXT
LINK zur Projekt/Initiativen/Gruppen/etc-Seite

fuer das stilllovingactivism blog noch zusaetzlich:
ein BILD od. LOGO
LINK zur Projekt/Initiativen/Gruppen/etc Seite
kurze SELBSTBESCHREIBUNG (ca 50 Woerter)

################################################

wenn du/ihr ideen, plaene usw fuer veranstaltungen/vortraege/workshops hast/habt, aber keinen plan wo sie stattfinden koennten, dann bitte trotzdem unbedingt melden! es laesst sich sicher ein geeigneter ort finden!

und natuerlich ist das ganze nicht auf wien beschraenkt!

also – nix wie ran an die programmplanung!

still loving activism!