i:da

Wien: zwölferg.9, 15. Bezirk / Westbahnhof

Entstanden ist die i:da aus dem Bedürfnis heraus Raum zu schaffen in dem eine anarchistische Praxis erprobt werden kann. Einen Raum in dem eins nicht den alltäglichen Verwertungszwängen, Rassismen, Sexismen und anderen Unterdrückungsmechanismen der Gesellschaft ausgesetzt ist. Einen Raum der davon ausgeht, dass wir als Menschen das Potential haben Verantwortung für unser Tun zu übernehmen und uns aus der trägen Konsument_innenhaltung zu befreien. Wir machen
i:da, weil wir mehr selbstverwaltete Räume wollen, in denen unterdrückende Verhaltensweisen nicht geduldet werden und wo eine antisexistische Praxis allen wichtig ist. Weil wir mehr Orte zum Wohlfühlen wollen.

www.ideedirekteaktion.at

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungsorte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.