Vortrag: Melanie Bujok “Das Spektakel der Drachenbändiger”

22. Oktober 2010
18:30bis22:30

Wo: Amerlinghaus, 7., Stiftgasse 8, 1070 Wien, Galerie (1. Stock)

Reflexionen zur Inszenierung des tierlichen Opfers und der Repression gegen die Tierbefreiungsbewegung auf neoliberalen Marktplätzen
Dass der Neoliberalismus bei seiner Feindbildgenerierung auch die Tierbefreiungsbewegung ins Visier nimmt und mit den modernen Schwertern der Sicherheitsagenturen und ihren affiliierten Institutionen überwacht und bekämpft, gehört zu den Spektakeln der Marktgesellschaft, deren Substrat die Naturbeherrschung und in ihrer Vergegenständlichung vor allem die „Ware Tier“ bildet. Die Wirkungsmacht der totalen Ökonomie, alle Lebewesen und Lebensbereiche zu kommodifizieren, wird durch die Solidarisierung mit den tierlichen Opfern empfindlich gestört, schließlich bilden Tiere als „maximale Fremde“ (Michael Schetsche) in der abendländischen Kultur den Referenzpunkt für die Legitimation von Abwertungs-, Ausschließungs- und Ausbeutungsstrategien auch für den innerhumanen Bereich (vgl. Birgit Mütherich). Der Suche nach dem erlösenden Spruch und der befreienden Tat, die die Ohnmacht von Menschen wie Tieren, also ihr Leiden (vgl. Jacques Derrida), das sie vereint, beenden könnten, ist die Negation dieser kulturellen Wertungsmuster sowie des totalen Verwertungs- und Verblendungszusammenhangs Voraussetzung. Das macht kritische TierbefreierInnen zur Antithese des Bestehenden, zu scheinbar ungeheuren Drachen und somit zum Ziel von Repression. Das Spektakel ist hinsichtlich der diesem zugrundeliegenden gesellschaftlichen Prozesse, symbolischen Ordnungsschemata sowie materiellen Bedingungen und Konsequenzen zu durchleuchten.

Melanie Bujok ist Sozialwissenschaftlerin im Bereich der Critical Human-Animal Studies und seit langem in der Tierbefreiungsbewegung aktiv.

Teil des globalen Aktionswochenendes gegen Repression: One Struggle One Fight


Antirep 2008

Dieser Beitrag wurde unter 22.10. Fr, Termine abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.