Recht auf die Stadt! Kinoabend gegen Repression am Karlsplatz

28. Oktober 2010
19:00

Wo: Aula der Akademie der bildenden Künste
(nicht barrierefrei)

Die Nutzung des öffentlichen Raumes wird für viele Personen erschwert und für bestimmte Gruppen von Menschen unmöglich gemacht. Nicht zuletzt seit 1. Juli 2010 sind auch Personen die sich am Karlsplatz in Wien aufhalten, vor allem Drogenbenutzer_innen einer massiven Verdrängungspolitik ausgesetzt.
Beim Filmabend Recht auf die Stadt! Wird’s reichlich Platz für die Auseinandersetzung mit den Themen Gentrifizierung/öffentlicher Raum/Freiraum/ Drogenpolitik geben.
Anschließende Diskussion erwünscht

Das Bündnis gegen die Räumung des Karlsplatzes, arbeitet inhaltlich an der Verdrängungsthematik, der vor allem auch Drogenbenutzer_innen ausgesetzt sind, der Strukturierung und Einschränkung der Nutzbarkeit öffentlicher Räume. Wir sprechen uns gegen jede Form von Repression gegen Drogen konsumierende Menschen aus. Wir fordern öffentlichen Raum, Gesundheitsversorgung und ein freies selbstbestimmtes Leben für alle.

lisasyndikat.wordpress.com/drogen-ag/

Dieser Beitrag wurde unter 28.10. Do, Termine abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.