Cinema of Resistance – Kämpfe und Aktion in und um öffentlichen Raum

26. Oktober 2010
21:00

Wo: Schikaneder, Margaretenstr. 61
[english below]

Kurzfilmnacht im Schikaneder zum Thema „Kämpfe und Aktion in und um öffentlichen Raum“
Der Abend wird am 26. Oktober im Schikaneder stattfinden, wobei ausreichend Zeit zur Verfügung steht um nach jedem Film zu diskutieren.
Hiermit laden wir Euch ein, eure filmischen Eindrücke und Projekte auf der Kurzfilmnacht, im Rahmen der “StillLovingActivism”-Wochen zu präsentieren.
Wenn Ihr Kurzfilme macht und euch beteiligen wollt am Thema “Kampf um- und Aktionen im öffentlichen Raum”, dann meldet euch. Für kulinarisches ist gesorgt, weiter freuen wir uns über Spenden für Anti-Repressionarbeit.

***

Liebe Videoaktivist_innen, Filmemacher_innen und Künstler_innen!

Hiermit laden wir Euch ein, eure filmischen Eindrücke und Projekte auf der Kurzfilmnacht “Cinema of Resistance”, im Rahmen der “StillLovingActivism”-Wochen zu präsentieren.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten unser Umfeld und Leben selbstbestimmt zu gestalten. Indem wir die herrschende Sprache unterwandern, uns den öffentlichen Raum zurückerobern, uns Zeit nehmen ohne sie “effizient” zu nutzen, Gedankenspielen Raum geben – die Illusionen und Utopien hervorbringen.
Nicht zuletzt die Verhaftungen der Tierrechtsaktivist_innen 2008, sowie die Verhaftungen von vier Aktivist_inne im Sommer 2010 geben Anlass sich mit Widerstandsformen auseinanderzusetzen. Wie ist es möglich nicht einfach zu gehorchen oder sich einschüchtern zu lassen, Freiräume zu schaffen und sie zu gestalten?

Wenn Ihr Kurzfilme macht und euch beteiligen wollt am Thema “Kampf um und im öffentlichen Raum”, dann meldet euch.
Es soll eine kritische Auseinandersetzung mit der Gestaltung des öffentlichen Raumes im Vordergrund stehen. .
Der Abend wird am 26. Oktober im Schikaneder stattfinden, wobei ausreichend Zeit zur Verfügung steht um nach jedem Film zu diskutieren. Daran könnt ihr euch auch gerne beteiligen.

Über eure Teilnahme freut sich Cinema of Resistance!
Meldet euch unter der Adresse: cinema_of_resistance[at]riseup.net.
Alle vorgeschlagenen Filme werden angenommen.

* * *
Dear video activist film makers and artists of every kind!

We hereby invite you to present your filmic impressions and projects at
the short film night; ‘Cinema of Resistance’, in the framework of the
‘StillLovingActivism’ weeks.
There are many different possibilities for determining our environment and
lives; by undercutting the dominant Language, re-conquering our (pseudo)
public space, taking time without using it ‘efficiently’, giving room to
our imaginations – that culminate in illusions and utopias.
How is it possible to not simply obey or to be terrified, but rather
strive to have and create free spaces.
Last but not least, the incarceration of the animal rights activists in
2008, as well as the four activists in summer 2010 demonstrate the urgency
of engaging with forms of resistance.

If you have short films and would like to contribute to the theme ‘the
struggle for and in public space’, then please register.
A critical engagement with the creation of public space should be in the
foreground / should be a main focus point.
The evening will take place on the 26th October in Schikaneder, whereby
plenty of time will be available to discuss each film. You are also
welcome to take part in that.

The Cinema of Resistance looks forward to seeing you!
Please send you’re application to the address
cinema_of_resistance [at] riseup.net.
Every movie which applies will be shown!!

Dieser Beitrag wurde unter 26.10. Di, Termine abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.